Dank der digitalen Transformation können Arbeitsprozesse weitestgehend vernetzt, optimiert und automatisiert werden. Nicht nur bei Großunternehmen und Konzernen wächst somit gleichzeitig aber auch die Gefahr für digital organisierte Angriffe, seit 2019 geraten zunehmend Mittelständer und Familienunternehmen ins Fadenkreuz von Hackerangriffen. Der Trend zeigt dabei, dass Cyberangriffe sowohl in ihrer Quantität als auch in ihrer Qualität zunehmen– so werden Attacken mit immer intelligenteren Technologien und geschickteren Methoden vorgenommen. Vorrangig sind es veraltete Systeme, unzureichende Sicherheitsstandards und der Faktor Mensch, die es Angreifern ermöglichen, in die unternehmensseitigen IT-Infrastrukturen einzudringen, Daten zu klauen oder sogar ganze Produktionsabläufe stillzulegen. Nicht zuletzt durch den vermehrten Einsatz von Mitarbeitern im Home Office hat auch die Corona-Pandemie dazu beigetragen, dass häufiger Sicherheitslücken auftreten und sich die digitale Kriminalität gegenwärtig weltweit leicht ausbreiten kann.

Das Bergischen Städtedreieckes stellen mit seiner großen Anzahl an mittelständischen Unternehmen gepaart mit der hohen Patentdichte ein attraktives Ziel für Cyberangriffe dar. Die akute Bedrohungslage ist Unternehmern und Mitarbeitern häufig nicht bewusst und wird oftmals als Tabuthema nicht genug kommuniziert. Dass ein Cyberangriff erheblichen wirtschaftlichen Schaden bis hin zur Existenzgefährdung mit sich bringt, wird in der Regel unterschätzt.

Das Maschinenbau Netzwerk Bergisch Land geht aktiv Zukunftsthemen an und führt hierzu die „Zukunftsfabrik“ als neue Veranstaltungsreihe ein, zu der Sie herzlich eingeladen sind. Die erste Zukunftsfabrik, die sich dem Thema „Cybersecurity für das Bergische Städtedreieck“ widmen soll, wird

am 05. Oktober 2020 von 17.30 – ca. 20.00 Uhr in der Bergischen Universität Wuppertal stattfinden.

[Bergische Universität Wuppertal, Campus Grifflenberg, Gaußstraße 20, Gebäude K, Hörsaal 33]

 

Die @-yet GmbH fokussiert sich als reines Beratungshaus auf die Themen IT Risikomanagement, IT Security sowie Incident Response. @-yet berät Industrieunternehmen rund um die Cybersicherheit, beispielsweise zu Abwehr von Sabotage, Wirtschaftsspionage und Konkurrenzausspähung.

Florian Straßer, Projektmanager der @-yet GmbH, greift sowohl auf eine große Vielfalt relevanter Praxiserfahrung als auch auf neueste Trends und Innovationen der Forschungswelt zurück und wird uns eine Einführung in das Thema der Cybersecurity geben.

 

Die Schmersal Group ist im Mai 2020 Opfer eines Cyberangriffs geworden, in den folgenden 14 Tagen herrschte bei dem Automationsunternehmen ein Ausnahmezustand. Wir sind gespannt auf den Erfahrungsbericht aus erster Hand zur Bewältigung dieser Krisensituation von Herrn Norbert von Poblotzki, Leiter IT bei der Schmersal Group.

 

Wir möchten viel Raum für Austausch und Diskussion lassen und freuen uns mit Ihnen im Nachgang zu den Vorträgen ins Gespräch zu kommen.

 

Da die Teilnehmerzahl aufgrund der Abstands- und Hygieneregelungen begrenzt ist, bitten wir Sie, sich schnell unter gebuhr@bergische-gesellschaft.de anzumelden.

 

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Rufen Sie uns anE-Mail schreibenzur Facebookseite